Loveless

Loveless

*2011 - Holsteiner - ca. 172 cm Stm.
Stamm 18a2
Züchter: Michael Eitel, Freihung

Zugelassen für:
Holstein, Hannover und Oldenburg International
weitere Verbände auf Anfrage

Decktaxe Frischsamen:
Besamungstaxe: € 300,00 zzgl. 7% MwSt.
+ Trächtigkeitstaxe: € 450,00 zzgl. 7% MwSt.
Auslandskunden müssen das komplette Deckgeld vorab überweisen, Rückerstattung von € 450,00 bei bescheinigter Nichtträchtigkeit bis 15.08.2017.
pro TG-Spermadosis auf Anfrage
Online-Samenbestellung
Samenbestellschein [54 KB]




 
  Lord Ladykiller xx
    Viola
Lord Z Thia Calando I
    Gabriela
  Lordship Lord Calando
Lucille SP   Vakanz
  Carna Corleone
    Hula


Beschreibung | Description | Turniererfolge

Loveless, der erste für Holstein gekörte Hengst von Lord Z. Er ist der dritte gekörte Sohn der Stute "Lucille", sie brachte bereits den in S-Springen siegreichen Casillas v. Colman und das erfolgreiche Holsteiner Dressurpferd New Lord v. Newton.

Die qualitätsvolle Mutterlinie spiegelt sich auch an der großen Anzahl an international erfolgreichen Sportpferden wieder, z.B. Catwalk (Halbbruder der Mutter - Sieger im Großen Preis von Kiel, Lusanne, Vejer de la Frontera), Arturo Jun. (Halbbruder der Mutter - intern. Siege) sowie Lennon (Halbbruder der Mutter - Vater zahlreicher Sportpferde).

Sportlich konnte Loveless seine enorme Qualität unter Beweis stellen. Er quallifizierte sich 2016 zweimal für das Bundeschampionat, gewann in Elmshorn beim Landeschampionat der 5-jährigen Springpferde eine Prüfung mit der Wertnote 9,0 und war siegreich in zahlreichen anderen Springpferdeprüfungen wie z.B. in Redefin mit der Wertnote 9,2.

Auch mit seinen Fohlen konnte Loveless überzeugen. Langbeinig, edel und mit einem tollen Bewegungsablauf ausgestattet präsentierten sich seine ersten Nachkommen, so gewann ein Loveless/Contender Sohn das Fohlenchampionat des Holsteiner Verbandes für den Körbezirk Storman/Lauenburg.
Loveless, ein großrahmiger Hengst der dabei leicht im Fundament ist. Er begeistert durch Kraft und Technik am Sprung sowie durch seine hohe Intelligenz, die es dem Reiter unglaublich einfach im Parcours macht.